Jüdisches Museum in Dorsten

AsJ Ruhr-Mitte unterwegs

Am 17.07,2013 um 17 Uhr besuchte die ASJ Ruhr Mitte das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten.

Die von dem früheren Dorstener Genossen Heinz Dieter Klinck organisierte Veranstaltung war gut besucht. So ließ es sich die Dorstener SPD Spitze mit Michael Baune, dem Stadtverbandsvorsitzenden, und auch mit Julian Fragemann, OV Vorsitzender Altstadt, nicht nehmen, dieser Veranstaltung beizuwohnen.

Der Leiter des Museums, Dr. Reichling, referierte zu dem angekündigten Themenkreis von jüdischen Einzelschicksalen in Westfalen. Der Bogen reichte von ca. 1650 bis in die heutige Zeit, wobei die unsägliche Nazizeit nicht ausgeklammert wurde. Die Schilderung einzelner Schicksale löste grosse Betroffenheit aus.

Wir danken Herrn Dr. Reichling nochmals für einfühlsame Darstellung des genannten Themenkreises, wobei die Schicksale in Erinnerung und die Betroffenheit bleiben werden.

Bernd Freer
Vorsitzender ASJ Ruhr-Mitte

Suchen

News

22.05.2022 20:32 MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND
ALLE FRAGEN UND ANTWORTEN Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.… MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND weiterlesen

22.05.2022 18:33 Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine
Die sieben führenden Industrienationen wollen die Ukraine mit zusätzlichen, kurzfristigen Budgethilfen unterstützen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht darin ein klares Signal an die Ukraine: Wir unterstützen Euch in großer Geschlossenheit. „Die Ukraine braucht dringend finanzielle Unterstützung, um den Staatsbetrieb weiter aufrecht zu halten und damit handlungsfähig bleiben zu können. Es ist daher ein richtiges Signal, dass Finanzminister… Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine weiterlesen

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:171427
Heute:13
Online:1